P1 [butterfly_release]

___________________________________________________________
|Mediale Inszenierung von Raum| Diplomarbeit von Markus Tiggemann
|Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur|
Wintersemester 2004/2005

Betreut von:
Prof. Dr. phil. Claus Dreyer
Prof. Dieter Sander
___________________________________________________________

Entwickelt wurden visuelle und auditive Gestaltungsmittel zur medialen
Inszenierung eines Raums. Aus den Beobachtungen der Arbeit von
Video-Jockeys (VJ) konnten die Aspekte Musik, Bilder, Raum und Zeit
gegenübergestellt werden. Exemplarisch wurde eine Raumecke der
Fachhochschule in Detmold mit drei Beamern bespielt.

Der Song |butterfly caught| von |Massive Attack| von ihrem 2003er Album
|100th window| war dabei Grundlage dieser Diplomarbeit.

Musikalische Elemente des Stücks, wie Melodie, Rhythmus, Dynamik,
Tonhöhe, Lautstärke, Tonart, etc. wurden räumlichen Elementen wie
Fenstern, Fensterrahmen, Fensterbänken, Verkleidungen, Deckenbalken,
und ähnlichem zugewiesen.

Die gezeigten Projektionen (Bilder) vermittelten zwischen
Raum: Ausdruck durch den Inhalt der Bilder
Musik: Ausdruck in den Bewegungen der Bilder

Zeitliche Abläufe konnten so sichtbar und erfahrbar gemacht werden:
Denn Musik ist nur in einer zeitlichen Abfolge erlebbar und erst in der
Erinnerung und Vorstellung ergibt sich ein Gesamtbild. Parallel wurden
nun auch Bilder in einer zeitlichen Abfolge auf den Raum übertragen.
Dadurch ergab sich auch hier erst am Ende von [butterfly-release]
ein Gesamtbild der Inszenierung.

[butterfly release] from immersif on Vimeo.